Robert Pattinson gewinnt “British Performer of the Year”-Award

Photo Copyright by prphotos.com

Robert Pattinson hat mal wieder abgeräumt, auch wenn er selbst nicht bei den “Richard Attenborough Film Awards” anwesend war. Der “Twilight”-Star war in der Kategorie “British Performer of the Year” nominiert und hat den Award auch letzten Endes gewonnen. Sicherlich hat er dies nicht zu guter Letzt seinen zahlreichen Fans zu verdanken, denn diese durfte voten.

Den Preis bekam er übrigens für seine Rolle als Edward Cullen in “Breaking Dawn 2″, wie die Kollegen von “Hollywoodlife” berichten. Neben ihm waren noch folgende Stars in der besagten Kategorie nominiert: Christian Bale (“The Dark Knight Rises”), Emily Blunt (“The Five Year Engagement”), Daniel Craig (“Skyfall”), Judi Dench (“Skyfall”), Colin Firth (“Gambit”), Andrew Garfield (“The Amazing Spider-Man”), Keira Knightley (“Anna Karenina”), Emma Watson (“The Perks Of Being A Wallflower”) und Rachel Weisz (“The Bourne Legacy”).

Die Konkurrenz konnte sich also durchaus sehen lassen, trotzdem hatte der 26-Jährige aber letztlich die Nase vorn, was mal wieder zeigt, wieviele Fans hinter ihm stehen.

R-Pattz befindet sich übrigens derzeit in Australien, wo er für den Film “The Rover” vor der Kamera steht.


Kommentare sind nicht möglich.

Glam Publisher Network